„eyecane“, ein High Tech Blindenstock

Ein zweijähriges Forschungsprojekt in Zusammenarbeit mit dem ETH RELab, MESA Imaging und der Stiftung Zugang für Alle. „eyecane“ funktioniert mit einer integrierten 3D Kameraoptik welche in der Lage ist, Objekte und Hindernisse zu erkennen und mittels haptischem Feedback auf die Hand zu übertragen. Ähnlich wie bei der bekannten Einparkhilfe bei Autos warnt ein immer intensiver werdendes Signal vor Hindernissen welche sich in der Laufrichtung befinden.

Dies ist ein 3D Inhalt. Mit dem Cursor bei gedrückter Maustaste (bei mobilen Geräten mit dem Finger) kann das Objekt gefasst und gedreht werden. Viel Spass!

 

unbenannt-

unbenannt--3

unbenannt--2

blindenstock1.112